Bergwanderwege

Bergwanderwege

Erschliessen oft unwegsames Gelände und stellen dadurch höhere Anforderungen bezüglich Ausdauer, Bergtüchtigkeit, Trittsicherheit, zuweilen auch bezüglich Schwindelfreiheit.

Ausrüstung: Feste Bergschuhe mit griffiger Sohle, Kälte-, Sonnen-, Wind- und Regenschutz. Gute Dienste leisten Taschenapotheken, topografische Karten, Kompass und Höhenmesser.

Gefahren: Plötzliche Witterungseinbrüche (Kälte, Wind, Regen, Schnee, Eis und Nebel). Vorsicht auf steilen und nassen Grashängen und beim Queren von Schneefeldern.

Signalisation: Die Wegweiser auf Bergwanderwegen sind gelb mit weiss-rot-weisser Spitze. Die Zwischenmarkierungen sind weiss-rot-weiss.

 

Bergwanderweg-Wegweiser

Bergwanderweg-Wegweiser mit weiss-rot-weisser Pfeilspitze welche die Wegkategorie kennzeichnet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Systematik der Signalisation eines Bergwanderwegs:

  1. Ausgangswegweiser mit Ziel und Zeitangaben
  2. Zwischenwegweiser bei Wanderwegverzweigungen mit Zielangaben
  3. Zwischenmarkierungs (Richtungszeiger) ohne Zielangabe
  4. Zwischenmarkierung entlang der Wegstrecke
Signalisation Bergwanderweg